Sauer macht lustig …

      … wobei das ganze nicht wirklich sauer ist, oder war :) Am Montag bin ich meist von der ganzen Wochenendesserei satt. Bzw. da mag ich dann mal was ganz anderes. Und deshalb gabs heute Mittag „SAUERKIRSCH CLAFOUTIS“

Mmmmmhhhhh … also selten so ne leckere Süssspeise gegessen. Ich persönlich könnte sowas ja viel öfter essen, aber mein Mann ist eben ein Mann, und für den sind Süssspeisen ein Dessert, und keine Hauptspeise. Dann muss eben mein kleiner Mann herhalten (solange er noch nichts zu sagen hat :D )
Am Wochenende gabs soviel deftiges, und würziges. Ich weiß ja nicht wie es euch da geht, aber da hab ich dann echt mal lange genug von sauer (so ca. bis heute Abend wenns dann Abendessen gibt)

Ich hab jedenfalls aus meinem Lieblingskochbuch, dieses leckere unaussprechbare (für mich als Innviertlerin zumindest) etwas gezaubert, und das schmeckt so fantastisch, dass ich es euch nicht vorenthalten kann.
Das ganze geht auch relativ einfach. Hier das Rezept:

SAUERKIRSCH CLAFOUTIS

2 Eier
60 g Zucker
etwas Mark aus einer Vanilleschote
100 g Mehl
200 ml Milch (hab heute mal Sojamilch verwendet)
1 Prise Salz
1 Msp. Zitronenschale
300 g Sauerkirschen
Pflanzenöl zum Backen
Puderzucker zum Bestreuen

Die Eier trennen. Das Eigelb, den Zucker und die Vanille schaumig rühren. Mehl, Milch, Salz und Zitronenschale unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig danach 30 Minuten rasten lassen.
Backofen auf 180° Grad vorheizen.
Die Sauerkirschen abtropfen lassen.
Das Eiweis steif schlagen, und langsam unter den Teig heben.
In einer Pfanne das Öl erhitzen, den Teig hineingießen, und ca. 5 Minuten backen. Dann die Kirschen auf die Oberfläche streuen, und weitere 15 Minuten (oder je nach dem wie dick der Teig bei euch ist) weiter backen, bis die Oberfläche eine gute Farbe hat.
Aus der Panne, auf eine Platte geben, mit Puderzucker betreuen, und schmecken lassen.

Herrlich, ihr werdet sehen!!!
Also uns hat das ganze richtig gut geschmeckt.

So, und jetzt genieße ich meine freie Zeit, während Maxi Mittagschlaf macht.

Eure Sandy


6 Gedanken zu „Sauer macht lustig …“

  1. Mhhmmmm, das klingt super :-)) muss ich doch glatt mal nachbacken!!!
    Aaaaaaaber!
    Der Kuchen kommt also aus einer Pfanne. Welche Aufgabe hat der Backofen wenn er 180° erreicht hat? Hab ich das überlesen? Oder kommt die Pfanne mit in den Ofen? Sorry, hat noch nich Klick gemacht bei mir :-D
    Viele liebe Grüße

    Julia

  2. Hi Sandy… sicherheitshalber wollte ich nachfragen – für was heizt du den Backofen vor? Gebacken wird das Ganze ja nur in der Pfanne? Oder nur die ersten 5 Minuten in der Pfanne und dann weiter im Ofen? Liebe Grüße und danke für das tolle Rezept!

  3. Sieht extrem lecker aus! Ich liebe Sauerkirschen meine kleine verweigert sie aber also ich werde es heute mit Äpfeln versuchen. Ich denke das würde auch gehen :)

  4. Gerade habe ich das Rezept gelesen und die Zutaten gecheckt -alles da- ich werde gleich anfangen es zu backen und hoffe es gelingt. Eine super Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.